Kinder und Jugendliche können neue Innenstadt Stein für Stein nachbauen

Stadtmarketing lädt kreativen Nachwuchs zu Bauwettbewerb der neuen Monheim Mitte ein / Lego-Sets für die drei besten Einsendungen

Stein für Stein entsteht derzeit in der Innenstadt die neue Monheim Mitte. Kinder und Jugendliche können die neuen Gebäude, hier dunkelbraun, nun nachbauen und dabei Lego-Sets gewinnen.

Die neuen Gebäude können aus der Seitenansicht oder der Vogelperspektive nachgebaut werden.

Die Kräne heben Bauteile in die Luft und von den Gerüsten dröhnt das Hämmern der Werkzeuge – die Bauarbeiten für die neue Monheim Mitte laufen auf Hochtouren. Stein für Stein entsteht langsam aber sicher das neue Einkaufsviertel im Herzen der Stadt. Und Stein für Stein können Kinder und Jugendliche nun im Rahmen eines kleinen Wettbewerbs eben jene Baustelle kreativ nachbauen und zu Konstrukteurinnen und Konstrukteuren ihrer eigenen kleinen Monheimer Miniaturwelt werden.

,,Besonders die Kinder unserer Stadt sind extrem neugierig und haben großes Interesse an der Baustelle. Auch als Hauptstadt für Kinder möchten wir unsere Jüngsten mit dem Wettbewerb gerne in den Prozess der Bauarbeiten mit einbeziehen‘‘, erklärt Nicole Gelissen vom Stadtmarketing. Der Kreativität ist hierbei keine Grenze gesetzt. So kann mit Lego- oder Duplo-Steinen, aber auch mit anderen Bausteinen und sonstigem Material, wie beispielsweise Pappe, gebaut werden. Die Baustelle kann aus der Vogelperspektive, aber auch dreidimensional nachgebildet werden. Zur Inspiration gibt es Bilder des Holzmodells der neuen Monheim Mitte unter [extern]www.monheim.de/bauwettbewerb.

Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen bis 15 Jahre. Fotos der nachgebauten Baustelle können bis zum 24. April per E-Mail an [E-Mail]stadtmarketing@monheim.de gesendet werden. Die besten drei Einsendungen können sich als Belohnung auf ein Lego-Set ihrer Wahl im Wert von 100 Euro für den ersten Platz und 75, beziehungsweise 50 Euro, für die oder den Zweit-, beziehungsweise Drittplatzierten, freuen. Dabei spielen für eine faire Bewertung unter anderem sowohl das Alter, als auch die Anzahl der gebauten Gebäude eine Rolle. Die Siegerinnen und Sieger werden Anfang Mai gekürt. (bh)