Kinder erfahren mehr über Bagger, Kräne und Beton auf Monheims größter Baustelle

Zur kindgerechten Baustellenführung rund um Monheim Mitte lädt das Stadtmarketing die jüngsten Bürgerinnen und Bürger ein

„Da, ein Bagger!“ – Für die meisten Kinder sind Baustellen hoch interessant. Foto: Michael Hotopp

Alles über den Fortschritt der Arbeiten in Monheim Mitte können kleine Baustellenfans jetzt bei einer Kinder-Führung ganz genau erfahren. Am Donnerstag, 28. April, um 16 Uhr, und am Samstag, 14. Mai, um 11 Uhr haben die jüngsten Monheimerinnen und Monheimer Gelegenheit mehr über Bagger, Kran und Betonmischer zu lernen.

Die Führung geht aus Sicherheitsgründen zwar nicht in die abgesperrten Bereiche, zu sehen und zu erfahren gibt es aber dennoch jede Menge, verrät Nicole Gelissen vom Stadtmarketing. „Wir haben gemerkt, dass Kinder sehr interessiert verfolgen, wie es an der Baustelle vorangeht“, sagt sie. „Für die Erwachsenen gibt es ja bereits eine Führung. Warum also nicht auch für interessierte Mädchen und Jungen?“

Eine Anmeldung zu dem kindgerechten Spaziergang rund um Monheims größte Baustelle ist bei den Monheimer Kulturwerken möglich. Entweder in der Geschäftsstelle, Ingeborg-Friebe-Platz 11, telefonisch unter +49 2173 276-444 oder per E-Mail unter: [E-Mail]info@monheimer-kulturwerke.de. Für eine Reservierung nötig sind folgende Infos: Name und Alter des Kindes, Telefonnummer der Eltern und eine E-Mailadresse. Es können maximal zehn Kinder pro Termin teilnehmen, die von einem Erwachsenen begleitet werden müssen. Eine Altersbegrenzung gibt es nicht.

Wer sich ohne Kind die Baustelle von Nahem anschauen möchte, der kann an jedem ersten Samstag im Monat an einer kostenfreien Führung für Erwachsene teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Treffpunkt ist immer um 14 Uhr vor dem Monheimer Tor. (pm)