zurück

"Points of View" von Tony Cragg

Am Eingang der Stadtmitte, zwischen Busbahnhof und Monheimer Tor, begrüßt uns die beeindruckende Skulpturengruppe „Points of View“ von Tony Cragg. Die drei für Monheim am Rhein entworfenen Säulen aus Bronze sind jeweils rund fünfeinhalb Meter hoch. Sie ragen nach oben. Dabei sind sie nicht gerade, sondern weiten und verjüngen sich geschwungen in alle Richtungen. Die Formen wirken fließend und gleichzeitig wie in der Bewegung eingefroren. Dabei spiegelt sich in der schimmernden Bronze die sich ständig verändernde Umgebung. Durch die bewegte Oberfläche und die dynamische Form scheinen die Säulen in unseren Augen zu tanzen, dabei sind wir es, die sich bewegen. Aus immer neuen Blickwinkeln betrachtet, scheinen dabei in den Konturen der Säulen immer wieder vertraute Formen auf: Gesichter im Profil, die in unserem Auge entstehen und vergehen wie bei einem Kippbild. Tony Cragg ist ein Meister im Spiel mit dem Gegensatz von Statik und Dynamik, von abstrakten Formen, die zugleich gegenständliche, oft fast menschlich wirkende Züge haben.

Ingeborg-Friebe-Platz
40789 Monheim am Rhein

Tony Cragg

Tony Cragg – eine prägende Figur der zeitgenössischen Bildhauerei

Tony Cragg wurde 1949 in Liverpool geboren. Er lebt und arbeitet bereits seit Ende der 1970er Jahre in Wuppertal. Schon während seines Studiums, unter anderem am Royal College of Art in London, verlagerte sich sein Interesse vom Malerischen zum Plastischen. Als Bildhauer verwendet er neben Holz, Stein und Edelstahl auch unkonventionelle Materialien wie Kunststoff, Glasfaser und die synthetische Faser Kevlar. Obwohl sie meist ungegenständlich sind, wirken seine Arbeiten oft organisch und fließend und lassen dabei auch figürliche Motive aufscheinen. Cragg befragt mit seinen Arbeiten oft die Beziehung des Menschen zu seiner Umgebung. 2008 eröffnete er den Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal. Dort sind neben seinen Werken auch Skulpturen anderer internationaler Bildhauer zu sehen. Tony Cragg lehrte bis zum Jahr 2014 an der Kunstakademie Düsseldorf, deren Rektor er bis 2013 war. 2009 wurde Cragg in die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste gewählt.

Bildquelle: Mark Engele

"Points of View" von Tony Cragg
%_content%
%_content%
%title%
%content%